Themenwelten faszinieren

Seit über 20 Jahren entwickeln wir für unsere Auftraggeber erlebnisstarke Einzel- und Wanderausstellungen. Es muss ja nicht immer gleich eine ganze Pyramide auf Wanderschaft sein, wie für einen großen Partner aus dem Medienbereich.

 

Manchmal sind es die ganz kleinen, berührenden und leisen Themen, welche die Besucher unserer Ausstellungen in ihren Bann ziehen.

 

Immer Teil der Planungen der lwg sind dabei die Entwicklung der zugehörigen Markenwelt und der Marketingleistungen für das entsprechende Projekt. So können wir unseren Auftraggebern schon vor dem Start ein umfassendes Hand-out mit möglichen Werbematerialien und Key-Visuals übergeben, um die Vermarktung schon frühzeitig beginnen zu lassen.

 

 

Beispielprojekte Themenwelten

Top Secret

Die  temporäre Ausstellung präsentierte auf fast 2.000 qm eine der weltgrößten Sammlungen von Spionage-Exponaten über einen Zeitraum von mehr als 1.000 Jahre  Geschichte.

 

Auftraggeber: mehr! entertainment

Ebenso war Bildmaterial auf Glasplatten der Oxidation ausgesetzt und konnte nur durch behutsames Scannen und die Einbringung als Flachware in die Ausstellung den Besuchern zugänglich gemacht werden. Kleidung, Waffen und technische Geräte wurden über annähernd zwei Jahre hinweg in einen authentischen Zustand der Nutzung zu der jeweiligen Zeit versetzt. 

Die erste Aufgabe dieses Projekts bestand in der Sammlungserfassung und der konservatorischen Aufarbeitung und Pflege der Exponate, welche teilweise über viele Jahrzehnte eingelagert waren und zum großen Teil Licht und Luft ungeschützt ausgesetzt waren. Besonders der große Bestand an Dokumenten,bis hinein in die Jahre der amerikanischen Revolution, mussten sorgsam gemeinsam mit weiteren Spezialisten wieder in einen erhaltenswerten Zustand versetzt werden. 

Eine große Herausforderung lag auf der behutsamen Vermittlung der jüngeren Geschichte des Zweiten Weltkrieges und die Zeit bis zum Fall der Mauer 1989 -  dies vor dem besonderen Hintergrund des Wunsches des Auftraggebers, eine Ausstellung sowohl für interessierte Fachbesucher als auch für Familien zu entwickeln.

 

Ein weiterer Fokus lag auf der Interaktivität und der Einbindung tagesaktueller Entwicklungen sowie den sensiblen Umgang mit Daten insbesondere für Jugendliche.

Jochen Rindt   Mainzer | Spuren

Ein kurzes Leben, intensiv gelebt, immer am Limit, über die Grenzen der Familie hinaus. Dies ist die Geschichte des Mainzer Formel 1 Fahrers und posthumen Weltmeisters 1970,  Jochen Rindt.

 

Auftraggeber: MAC Mainz

Gemeinsam mit dem international renommierten Sportfotografen Schleglmilch und der Jochen Rindt Spezialistin Ann Iren Ossenbrinck haben wir diese Ausstellung realisieren können. So ist ein sehr privater  Einblick in ein schnelles Leben entstanden. Mit beeindruckendem Bildmaterial und Videosequenzen aus der Karriere eines Mannes, der heute den Mainzer Bürgern nahezu unbekannt geworden ist.

Die Kriegslazarette im ersten Weltkrieg

Innehalten im Augenblick des Schreckens und der Angst. Orte der Beklemmung und Hoffnung.

 

Auftraggeber: BallinStadt Hamburg

Gemeinsam mit Historikern und Wissenschaftlern der maritimen Museen wurden Inhalte entwickelt, welche in Multimediastationen, szenischen Inszenierungen und Originalexponaten diese Zeit den Besuchern zugänglich machen.

Auf etwa 350qm entstand im historischen Ambiente die bewegte und unbekannte Zeit der deutschen Marine-Militärlazarette und die unbekannten Geschichten ihrer Patienten.

 

 

Operation Gomorrha

Die schicksalsträchtigen Nächte für Hamburg im Jahr 1943 haben wir in einer intensiv erfahrbaren Ausstellung für die Nachkriegsgenerationen begreifbar gemacht.

 

Auftraggeber: Kulturbehörde Hamburg

Die schicksalsträchtigen Nächte für Hamburg im Jahr 1943 haben wir in einer intensiv erfahrbaren Ausstellung für die Nachkriegsgenerationen begreifbar gemacht.

 

Großformatige Bilder, Artefakte der Bombennächte und berührende Exponate verknüpfen sich mit einem großformatigen, begehbaren Luftbild Hamburgs nach den Bombennächten zu einem großformatigen und schreckensreichen Gesamtbild.

 

Umfangreiches Videomaterial und 3D-Animationen über den Ablauf der Bombennächte sowie Interviews mit noch lebenden Zeitzeugen unterstützen die Botschaft der Ausstellung, welche sich der Thematik Bombenkrieg aus verschiedenen Perspektiven nähert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© leisureworkgroup - Büro für Konzeption, Szenografie und Gestaltung von Ausstellungen, Museen und Markenwelten